Radfahren

Der Ostseeküsten Radweg - Stets das Meer im Blick

Familie Radfahren Promenade Scharbeutz
Familie Radfahren Promenade Scharbeutz

Steilküsten, Strände, Deiche und Wälder – auf dem Ostseeküsten Radweg lernen Radurlauber die schönsten Seiten des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern kennen. Das Meer ist auf diesem Weg ein ständiger Begleiter, der nur für kurze Abstecher in das sehenswerte Binnenland, verlassen wird.

Routenverlauf und Sehenswürdigkeiten

Der Ostseeküsten-Radweg beginnt im Norden in Kupfermühle bei Flensburg und führt über Glücksburg, Eckernförde, Hohwacht, rund um die Sonneninsel Fehmarn, nach Lübeck-Travemünde, Heiligendamm, Warnemünde, Fischland-Darß-Zingst und schließlich in die Hansestadt Stralsund.

Beim Start in Flensburg ist ein Besuch der historischen Hafenstadt oder des Schifffahrts- und Rummuseums zu empfehlen. Ihre Weiterfahrt Richtung Schlei führt Sie durch Kappeln mit seinen einzigartigen Heringszäunen bis ins Urlaubsparadies Damp. Weiße Sandstrände, eine verträumte Altstadt und der charmante Hafen wecken in Eckernförde Urlaubsgefühle. Weiter geht’s mit Kurs auf die Kieler Bucht.

Mit Blick auf das Meer fahren Sie nun der Sonneninsel Fehmarn entgegen. Der Inselrundkurs führt Sie vorbei am Meereszentrum Fehmarn und dem NABU Wasservogelreservat. Zurück auf dem Festland radeln Sie der Hansestadt Lübeck etgegen. Tauchen Sie ein in das historische Flair und pulsierende Leben der Stadt.

Nach Durchfahren des Klützer Winkels erreichen Radler die UNESCO-Welterbe-Stadt Wismar. Nach einem Abstecher auf die Fischerinsel Poel geht es über die waldreichen Hügel der Kühlung ins Ostseebad Kühlungsborn und weiter nach Heiligendamm – der weißen Stadt am Meer. Auf dem Steilufer entlang führt der Weg ins Seebad Warnemünde. Am anderen Ufer der Warnow beginnt die Rostocker Heide, ein riesiges Waldgebiet, das die Ostseebäder Markgrafenheide und Graal-Müritz einrahmt. Traditionsreiche Kapitänshäuser und maritime Holzboote begrüßen die Radurlauber im Ostseebad Wustrow und stimmen ein auf die wildromantische Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Ein Höhepunkt ist der Künstlerort Ahrenshoop, wo sich alte Fischertradition und moderne Kunst nicht nur in den Kunsthäusern wiederfinden.

Im Frühjahr und im Herbst begleiten Sie Kranichschwärme beim Radeln bis in die Hansestadt Stralsund, ein weiteres UNESCO-Welterbe und Tor zur Insel Rügen. Einmal rund um die grüne Insel Rügen führt dann der Radweg – vorbei am wilden, imposanten Kap Arkona, dem sagenumwobenen Königsstuhl und den eleganten Villen der Bäderarchitektur in Binz, Sellin und Göhren.

Von der Universitäts- und Hansestadt Greifswald ist es nicht mehr weit bis zum Peenestrom. Die Herzogstadt Wolgast öffnet ihre Tore hin zur Sonneninsel Usedom. An breiten Stränden reihen sich hier die Ostseebäder mit ihren langen Promenaden und der sehr gut erhaltenen Bäderarchitektur aneinander.

Toureninfo

  • Länge: 1100 km, davon 430 km in Schleswig-Holstein und 670 km in Mecklenburg-Vorpommern
  • Etappen: ca. 23 Tage
  • Bahnanbindung: Lübeck-Travemünde, Seebad Ahlbeck, Rostock -Warnemünde, Stralsund
  • Sehenswert: Kupfermühle Flensburg, Insel Fehmarn, Hansestadt Kiel, Hansestadt Lübeck, Kapitänshäuser Fischland-Darß-Zingst, UNESCO Welterbestädte Wismar und Stralsund, Rügener Kreidefelsen, Usedomer Bäderarchitektur in Zinnowitz und den Kaiserbädern

Alle Streckenetappen finden Sie hier.