Maritim

Moderne Yachthäfen, traditionelle Fischerhäfen, Ostsee und Binnengewässer

Kanuten auf der Warnow
Kanuten auf der Warnow

Erobern Sie die Ostseeküste! Denn an der deutschen Ostseeküste finden Sie ein abwechslungsreiches maritimes Angebot vor. Von einem riesigen Wassersportangebot, über romantische Fischerorte, bis hin zu futuristischen Seebrücken und Yachthäfen bietet die gesamte Ostseeregion eine Vielfalt für das maritime Urlaubserlebnis.

Das Thema Segeln hat für die Ostseeküste einen besonders hohen Stellenwert. Segelbegeisterte können eine große Anzahl an Segelschulen und Yachthäfen an der Ostsee in Schleswig-Holstein vorfinden. Ein gutes Beispiel ist die 5-Sterne-Marina Heiligenhafen. Doch auch entlang der gesamten Ostseeküste finden Sie eine Vielzahl von weiteren 4- und 5-Sterne Yachthäfen vor.

Bei den maritimen Liebhabern auch sehr geschätzt sind die Segeltörns im Ostseebad Kühlungsborn. Mehrmals täglich startet der Katamaran "Viamar" aus dem Kühlungsborner Bootshafen zu einer Entdeckungsreise entlang der Ostseeküste, echter "Seemann" inklusive. Gemütliche Fischerdörfer wie das Dörfchen Vitt können Sie zum Beispiel auf Rügen entdecken. Genießen Sie ein frisches Fischbrötchen und schauen Sie den traditionellen Fischerbooten beim ein- und auslaufen zu.

Ruhesuchende Wasserwanderer kommen im Binnenland der Ostseeküste Schleswig-Holstein wie auch in Mecklenburg-Vorpommern voll auf Ihre Kosten. Ganz besondere Kanu-Reviere sind zum Beispiel das Sternberger Seeland oder aber auch das Urstromtal der Recknitz und in Schleswig-Holstein die Seenplatte der Holsteinischen Schweiz. Zahlreiche Campingplätze befinden sich zudem oftmals entlang der Gewässer und laden zum Verweilen und Pausieren ein.

Auf der Insel Usedom finden Gäste das sogenannte Achterwasser. Dies ist eine seeartige Erweiterung des in die Ostsee mündenden Peenestroms und vergleichbar mit einer Lagune. Die Wassertiefe entlang des Achterwassers ist in der Regel mit 2-3 Metern Tiefe sehr flach und daher optimal geeignet für Surfbegeisterte. Die schleswig-holsteinische Küste zeichnet sich mehr durch Förden aus. Als Förde bezeichnet man eine von einer Gletscherzunge gegrabene, üblicherweise schmale Meeresbucht. Gerade die Kieler Förde lädt zum „große Pötte“ gucken ein, aber auch in Travemünde kommen Schaulustige auf ihre Kosten.

Wer es etwas schneller und spektakulärer mag, kann sich ein Boot mit einem 15-PS starkem Außenbord-Motor mieten. Diese Bootsklasse ist führerscheinfrei und besonders bei Hobby-Anglern beliebt, die auf die Ostsee fahren und auf erfolgreichen Fang hoffen. Greifen Sie selbst zum Steuer und entdecken sie die Region vom Wasser aus.